Am 8. April fuhren wir auf Abschlussfahrt nach Hamburg. Wir kamen ganz schnell dahin. Wir waren in einem A&O Hostel untergebracht. Nach der Zimmerverteilung gingen wir in die Stadt. Da waren viele Geschäfte und Cafes.

Am nächsten Tag sahen wir viele Sehenswürdigkeiten. Als erstes machten wir eine Stadtrundfahrt. Wir sahen die Altstadt, Parkanlagen, neue Wohnungen und viele Brücken. Danach gingen wir ins Hamburg Dungeon, es war so geil und machte einem Angst, aber es war sehr cool. Als nächstes fuhren wir zum Stadion von St. Pauli. Es war sehr interessant für Menschen, die Fußball und Sport lieben.

Am Mittwoch fuhren wir zur Wattwanderung. Es war nicht so toll, weil es kalt und eklig war, aber viele hatten Spaß. Voll süß waren die Robben in der Seehundaufzuchtstation.

Am vorletzten Tag besuchten wir die Miniaturwunderwelt. Das war voll schön und interessant. Unsere Lehrer machten eine Challenge, wir mussten die nackten Menschen suchen, es war komisch. Danach fuhren wir zum Frühlings-Dom, einem großen Rummelplatz.

Die ganze Zeit hatten wir Spaß und jeder Tag war etwas Neues. Jeden Tag gingen wir in die Stadt zum Einkaufen und Essen. Wir hatten immer Pause für eine oder zwei Stunden und viel Freizeit.

Ich fand es war ganz toll und ich hatte viel Spaß.

 

Elisabeth Goldenbein, Klasse 9c

 

   
© Mittelschule Bad Brückenau