schule_2.jpg
   

Information über den Schulhund an der Mittelschule Bad Brückenau

 

Charlie und Herr Kociper bilden an unserer Schule ein Schulhundeteam, die gezielt im Stundenplan eingesetzt werden, um Ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen.

Zu Charlie: 

Charlie ist 3 Jahre alt und kommt aus Irland. Dort ist er ursprünglich Rennen gelaufen. Jedoch war er den Vorbesitzern nicht schnell genug und so nahm ihn der Tierschutz auf. Der Tierschutz vermittelte Charlie dann an die Familie Kociper weiter, wo er nun ein unbeschwertes Leben leben darf.

Charlie ist ein Greyhound und gehört zur Familie der Windhunde, wobei die Greyhounds die größten und schnellsten Windhunde sind. Ja, Charlie ist groß, aber das Image des großen bösen schwarzen Hundes, trifft auf ihn nicht zu. Ganz im Gegenteil. Charlie ist ein äußerst ruhiges und gesetztes Tier. Er ist verschmust und keinesfalls aggressiv. Charlie kennt seine Grenzen und befolgt diese sicher, wenn sein Herrchen dabei ist. Der Hund ist gesund und gegen alle Hundekrankheiten geimpft und wird regelmäßig vom Tierarzt untersucht. Ein Heimtierpass ist vorhanden.

 

Wie sieht der Schulalltag mit Charlie aus?

Wenn Charlie mit in die Schule kommt, so steht er stets unter der Aufsicht von Herrn Kociper. Es wird niemals vorkommen, dass sich ihre Kinder alleine mit dem Hund in einem Raum aufhalten.

Darüber hinaus werden mit den Schülerinnen und Schülern Regeln vereinbart, damit ihre Kinder, sowie Charlie nicht durch die gegenseitig ungewohnte Situation gestresst werden.

Charlie darf sich im Klassenzimmer frei bewegen. Er darf Schülerinnen und Schüler auf dem Platz besuchen und die Kinder dürfen ihn auch streicheln. Daher ist es wichtig zu erfahren, ob ihre Kinder allergisch auf Hunde reagieren, oder Angst vor Hunden haben.

Der Hund hat einen eigenen Rückzugsort, sodass er auch mal seine Ruhe haben kann, wenn er das möchte. Dafür hat er sein eigenes Körbchen immer dabei.

Warum ist ein Hund in der Schule sinnvoll?

Die Anwesenheit eines Schulhundes im Unterricht soll sich positiv auf

  • das Klassenklima
  • die Lernleistung
  • die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen und
  • die Einstellung zur Schule auswirken, uvm.

Der Hund und der Pädagoge übernehmen eine psychologische, pädagogische und eine soziale Funktion.

Charlie und sein Halter haben eine Schulhundausbildung absolviert und sind qualifiziert dem Schulalltag beizuwohnen und unterstützend zu wirken.

Wir freuen uns sehr, dass Charlie die Arbeit mit ihren Kindern unterstützt.  Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben, so können Sie sich gerne mit Herrn Kociper und der Schulleitung in Verbindung setzen.

   
© Mittelschule Bad Brückenau