schule_2.jpg
   

Der Wechsel nach der 4. Klasse ist für viele Kinder mit viel Aufregung und (hoffentlich freudiger) Anspannung verbunden. Viele Fragen gehen durch den Kopf: Wie sind die neuen Lehrer? Finde ich mich im Schulhaus zurecht? Werde ich mich in der neuen Klasse wohl fühlen? Werde ich mich mit meinen neuen Klassenkameraden verstehen? Werde ich mit meinen Freunden aus der Grundschule in einer Klasse sein?

 

Was tun gegen die Aufregung?

Wir wollen den Kindern einen Teil dieser Anspannung nehmen, damit der erste Schultag entspannt wird. Daher veranstalten wir jährlich gegen Ende des Schuljahres einen Schnuppertag. Die Grundschulen geben hierzu einen Informationsbrief heraus. Die Kinder lernen so schon ihre neue Schule kennen.

Oft beruhigt es auch einfach, die Fragen zu klären, die einem im Kopf umherschwirren. Deshalb als nächstes die Frage...

 

Was erwartet mein Kind eigentlich an der Mittelschule Bad Brückenau?

Gerne können Sie die Seite genauer durchstöbern, um genaue Information über unsere Arbeitsweisen und Konzepte zu erhalten. Im Folgenden nur stichpunktartig drei wesentliche Merkmale:

- Das Klassleiterprinzip: Ihr Kind hat weniger Lehrerwechsel als an Realschule oder Gymnasium, da die Klassenlehrkraft in möglichst vielen Fächern in der Klasse unterrichtet. Dadurch ist unter anderem eine intensive erzieherische Arbeit und effektive Einübung von Schlüsselqualifikationen möglich.

- Förderung: Alle Wege sind offen. Förderkurse, Testungen aber auch Forderung der stärkeren Schüler sind bei uns Alltag. So sorgen wir uns darum, mit Kind und Eltern zusammen den richtigen Weg herauszufinden.

- Praxisorientierung: Schon ab der 5. Klasse, vertieft aber ab der 7. Klasse haben wir die Praxisorientierung im Blick. Das wirkt sich später häufig positiv auf die Suche nach einem Ausbildungsbetrieb aus.

Sicherlich wurden Sie auch bereits an der Grundschule umfassend beraten. Wenn Sie sich immer noch unsicher sind, können Sie gerne einen Beratungstermin an der Schule ausmachen.

 

Wer ist der Ansprechpartner bei weiteren Fragen?

Im Vorfeld können Sie sich an ... wenden. Er steht auch für Beratungstermine an der Schule zur Verfügung (bitte auf jeden Fall vorher anmelden).

Ab dem ersten Schultag ist selbstverständlich die Klassenlehrkraft die erste Ansprechperson.

 

Muss ich mein Kind anmelden?

Das kommt darauf an:

- Die Schüler aus unserem Schulsprengel werden uns direkt von den Grundschulen gemeldet, sodass Sie Ihr Kind (im Gegensatz zu Realschule und Gymnasium) nicht anmelden müssen.

- Bei einem Zuzug oder wenn Ihr Kind aus einer Hessischen Schule zu uns kommt, müssen Sie es jedoch unbedingt rechtzeitig anmelden.

 

Welches Schulmaterial muss ich besorgen?

Normalerweise ist es völlig ausreichend, wenn Sie das Schulmaterial in der ersten Schulwoche einkaufen. Die Lehrkräfte werden Ihrem Kind am ersten Schultag mitteilen, was angeschafft werden soll. Vorher ist eine Materialliste manchmal gar nicht möglich, weil von unterschiedlichen Lehrern Mappen oder aber Hefte bevorzugt werden - und die Stundenpläne stehen erst zu Beginn des Schuljahres fest.

 

Was ist am ersten Schultag zu beachten?

Die Fünftklässler werden am ersten Schultag direkt in der Aula/am Schuleingang begrüßt und sammeln sich dort. Eltern dürfen ihre Kinder begleiten, wenn sie möchten. Es findet eine Anwesenheitskontrolle und Verteilung auf die Klassen statt, danach werden die Schüler mit ihrer entsprechenden Lehrkraft in die Klassenzimmer gehen.

Ihr Kind sollte auf jeden Fall einen Block und Stifte dabei haben. Denken Sie bitte auch daran, das Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 4 mitzugeben: Es wird kontrolliert, ob sie unterschrieben sind und wieder mit nach Hause geschickt.

Im Normalfall ist am ersten Schultag verkürzter Unterricht. Die Busse fahren entsprechend früher. Tutoren aus höheren Klassenstufen stehen den neuen Schülern bei Fragen und Problemen zur Seite und begleiten sie zu den Bussen. Auch die Lehrer unterstützen die Kinder in den ersten Tagen natürlich besonders.

 

Kann mein Kind auch später noch an die Realschule wechseln, wenn es jetzt auf die Mittelschule geht?

Ja. Die genauen Übertrittsbedingungen können Sie im Bereich Schulwechsel an Realschule und Gymnasium nachlesen. Wenn Ihnen ein Erreichen der Mittleren Reife wichtig ist, können Sie aber auch über den Besuch der M-Klasse an Mittelschulen (ab Jahrgangsstufe 7) nachdenken.

 

   
© Mittelschule Bad Brückenau